BMW iFactory: Die Zukunft ist „GREEN“

GREEN ist neben LEAN und DIGITAL eine der drei Säulen, die die BMW iFACTORY ausmachen. Zu jeder Säule hat die BMW Group ein Video produziert. „GREEN“ ist das zweite der Reihe.

Um die Ziele der BMW iFACTORY noch greifbarer und verständlicher zu machen, hat die BMW Group für jede der drei Säulen LEAN, GREEN und DIGITAL ein Video veröffentlicht. Das erste Video widmete sich dem Thema LEAN, nun ist GREEN an der Reihe. Darin geht es um die nachhaltige Produktion in den BMW Group Werken.

Die BMW Group sieht sich als Mitglied der Gesellschaft und hat sich deswegen zum Ziel gesetzt, die Zukunft nachhaltig zu gestalten. Den Energieverbrauch zu reduzieren ist ihre oberste Handlungsmaxime. 

Ein Beispiel für ein konsequent energiesparendes Handeln ist das BMW Group Werk Steyr. Dort konnten in den vergangenen Jahren mit Energieeffizienz-Projekten 30 GWh Energie eingespart werden. Wenn es keine weiteren Möglichkeiten zum Einsparen gibt, kommen alternative Lösungswege in Betracht. Sie dienen dazu, fossile Energieträger zu ersetzen. 

Ein solcher Ersatz ist zum Beispiel Wasserstoff. Im BMW Group Werk Leipzig ist der alternative Energieträger bereits seit 2013 im Einsatz für die Intralogistikflotte. Um zu testen, wie Wasserstoff in der Großserienproduktion eingesetzt werden kann, setzt das BMW Group Werk Leipzig die ersten brennstoffflexiblen Brenner im Pilotbetrieb ein. Diese nutzen sowohl Erdgas als auch Wasserstoff.

Nachhaltig zu sein bedeutet auch, regional zu handeln. Neben Wasserstoff nutzt die BMW Group Geothermie, also Erdwärme. In Regionen, wo es besonders viel Wald gibt, wird mit Hackschnitzeln Wärme erzeugt. Eines ist klar: „Es gibt nicht diese eine Standardlösung“, sagt Nicol Salzwedel, Nachhaltigkeitsexpertin bei der BMW Group. Die BMW Group erarbeitet deshalb individuelle Lösungswege für die jeweiligen Standorte und hält stets nach weiteren Technologien Ausschau.

Sehen Sie hier das neue Video, das die Bedeutung von GREEN für die BMW Group erklärt: