Produktionsstandorte weltweit

Im Produktionsnetzwerk der BMW Group findet sich geballtes Know-how – und das an über 30 Produktions­standorten weltweit. Kommen Sie uns an ausgewählten Standorten weltweit besuchen und erleben Sie die Produktion.

Werk Berlin

In der Hauptstadt rollen die Premium-Motorräder der BMW Group vom Band. Doch nicht nur die Motorräder selbst, sondern auch ihre Produktion ist spektakulär: Mehr als 2.200 Mitarbeitende aus über 20 Nationen arbeiten Hand in Hand, unterstützt durch modernste Technik, um die hochqualitativen Bikes zu produzieren. Die einzigartigen Einblicke erleben auch Besucherinnen und Besucher: Das BMW Group Motorradwerk Berlin bietet öffentliche Werkführungen an.

Zur Werkführung Berlin

Werk Dingolfing

Das BMW Group Werk Dingolfing ist das größte Fahrzeugwerk der BMW Group in Europa. Das Werksgelände misst 2,8 Millionen Quadratmeter. Rund 17.000 Mitarbeitende sorgen für reibungslose Produktionsabläufe – und bereiten den Weg in die Mobilität von morgen. Schon heute ist der Standort das Schaufenster für automobile Zukunftsthemen. Das liegt vor allem am BMW iX, der dort seit Juli 2021 vom Band läuft: Er ist voll elektrisch, voll vernetzt und fährt automatisiert. Im Juli 2022 begann in Dingolfing die Serienproduktion der sechsten BMW 7er-Generation. Bei dem BMW Group Werk Dingolfing handelt es sich um einen Zielgruppen-Standort, der seine Tour-Formate für Fachbesucherinnen und Fachbesucher sowie geschlossene Gruppen anbietet. Öffentliche Führungen sind daher nicht buchbar.

Werk Landshut

Im BMW Group Werk Landshut fertigen rund 3.500 Mitarbeitende unter anderem Komponenten für die wegweisenden BMW i-Modelle, also Fahrzeuge mit teil- oder vollelektrischem Antrieb. Mit zukunftsorientierten Technologien spielt das Werk als hauseigene Komponentenfertigung die Rolle eines Innovationstreibers. Die Mitarbeitenden sorgen Tag für Tag dafür, dass in nahezu jedem BMW, MINI und Rolls-Royce sowie in vielen BMW Motorrädern ein Stück Landshuter Innovationskraft steckt. Bei dem BMW Group Werk Landshut handelt es sich um einen Zielgruppen-Standort, der seine Tour-Formate für Fachbesucherinnen und Fachbesucher sowie geschlossene Gruppen anbietet. Öffentliche Führungen sind daher nicht buchbar.

Werk Leipzig

Das BMW Group Werk Leipzig gehört zu den innovativsten Automobilfabriken weltweit. Einzigartig ist das Zentralgebäude, das Zaha Hadid, eine der berühmtesten Architektinnen der Moderne, gestaltet hat. Täglich rollen etwa 1.000 Fahrzeuge vom Band. Das Werk Leipzig setzt Standards auf dem Weg zu immer mehr Nachhaltigkeit. So versorgen zum Beispiel vier Windräder auf dem Werksgelände die Produktion mit grünem Strom. Das BMW Group Werk Leipzig bietet öffentliche Werkführungen an, bei denen Besucherinnen und Besucher die Produktion an diesem Standort erleben können.

Zur Werkführung Leipzig

Werk München

Das BMW Group Werk München ist das Stammwerk der BMW Group. Es verbindet höchste Ingenieurskunst und Innovationskraft mit der Leidenschaft seiner rund 8.000 Mitarbeitenden aus über 50 Nationen. Bereits seit 1922 produziert die BMW Group im Werk München Fahrzeuge und Motoren. Heute findet die Transformation hin zur Elektromobilität statt. Bereits 2023 soll mindestens die Hälfte aller Fahrzeuge aus München mit einem Elektroantrieb ausgestattet sein. Das BMW Group Werk München liegt in in unmittelbarer Nähe zur Konzernzentrale, zum BMW Museum und zur BMW Welt. Kombi-Angebote locken daher nicht nur ins Stammwerk, sondern auch in die umliegenden Attraktionen.

Zur Werkführung München

Werk Oxford

Im BMW Group Werk in Oxford findet sich das Zuhause der MINIs: dort wird der legendäre und beliebte Wagen gefertigt. Das Werk gilt auch als Zukunftslabor: Von der Anlieferung des Materials bis hin zur Fertigstellung eines Fahrzeuges vergehen nur rund 22 Stunden. Das MINI Werk Oxford bietet öffentliche Werkführungen an. Vor oder nach der Führung gibt es im MINI-Museum die Möglichkeit, noch mehr über die faszinierende Geschichte der MINIs zu erfahren.

Zur Werkführung Oxford

Werk Regensburg

Alle 57 Sekunden verlässt ein neuer BMW das Werk Regensburg – insgesamt sind es rund 1.000 pro Werktag. Die Produktion startete 1986 mit 200 Autos täglich und steigerte sich kontinuierlich. Mittlerweile schreiben rund 9.000 Mitarbeitende an dieser Erfolgsstory, die mit elektrifizierten Modellen ihre Fortsetzung findet. Mit den Plug-in-Hybrid-Varianten des BMW X1 und des BMW X2 sind die ersten elektrifizierten Regensburger bereits erfolgreich unterwegs. Sie verbinden das Beste aus zwei Welten – eine Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor. Bei dem BMW Group Werk Regensburg handelt es sich um einen Zielgruppen-Standort, der seine Tour-Formate für Fachbesucherinnen und Fachbesucher sowie geschlossene Gruppen anbietet. Öffentliche Führungen sind daher nicht buchbar.

Werk Rosslyn

Das südafrikanische Werk im Stadtteil Rosslyn war 1973 der erste internationale Standort der BMW Group. Innerhalb kurzer Zeit entwickelte sich das Werk zu einer flexiblen, effizienten und nachhaltigen Produktionsstätte. Aktuell bauen in Rosslyn 3.000 Mitarbeitende vor allem die sechste Generation der BMW X3 Serie mit einem jährlichen Produktionsvolumen von rund 75.000 Fahrzeugen. Die in Rosslyn gefertigten Modelle sind unter anderem für die Kundinnen und Kunden in den USA, in Taiwan, Japan, Singapur, Neuseeland und Australien bestimmt. Das Werk Rosslyn bietet öffentliche Werkführungen an.

Zur Werkführung Rosslyn

Werk San Luis Potosí

Das Werk San Luis Potosí ist der erste BMW Group Standort in Mexiko und gilt als Vorreiter für Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Das liegt an der ersten vollständig prozessabwasserfreien Lackiererei der BMW Group und an der Stromversorgung, die komplett aus regenerativen Energien erfolgt und künftig zu 100 Prozent CO2-frei sein wird. Industrie 4.0 ermöglicht gleichzeitig eine schnelle Reaktion auf neue Produktionsvarianten sowie -volumen. Rund 3.000 Mitarbeitende produzieren dort vor allem den BMW 3er G20. Das Werk San Luis Potosí bietet öffentliche Werkführungen an.

Zur Werkführung San Luis Potosí

Werk Spartanburg

Das BMW Group Werk Spartanburg im US-Bundesstaat South Carolina ist das Zuhause der BMW X-Modellfamilie. Täglich fertigen hier 11.000 Mitarbeitende mehr als 1.500 Fahrzeuge auf dem rund sieben Millionen Quadratmeter großen Werkgelände. Die Produktionsstätte trägt maßgeblich zum international Erfolg der BMW Group bei: Rund 60 Prozent der in Spartanburg produzierten Fahrzeuge sind für den Export in 120 verschiedene Länder bestimmt. Das Werk Spartanburg bietet öffentliche Werkführungen an.

Zur Werkführung Spartanburg

Werk Steyr

Im weltweit größten Motorenwerk der BMW Group entwickeln und produzieren rund 4.400 Menschen täglich die Mobilität der Zukunft – von innovativen Diesel- über Benzinmotoren bis hin zu nachhaltigen E-Mobility-Komponenten und ab 2025 auch die E-Antriebe der nächsten Generation. Über 1 Million Motoren und mehr als 10 Millionen Kernkomponenten für Motoren verlassen jährlich das Werk in Steyr. Sie treiben rund die Hälfte aller BMW und MINI weltweit an. „Ein Herz aus Steyr“ – ein Qualitätsversprechen für Antriebe aller Art. Bei dem BMW Group Werk Steyr handelt es sich um einen Zielgruppen-Standort, der seine Tour-Formate für Fachbesucherinnen und Fachbesucher sowie geschlossene Gruppen anbietet. Öffentliche Führungen sind daher nicht buchbar.


Alle Standorte der BMW Group im Überblick